I like it

Essort, das Restaurant

Der Name sagt schon alles. Hier wird gespeist und genossen.

Endlich haben wir geschafft, den Gutschein für einen Genussabend einzulösen. Es war ein Weihnachtsgeschenk von Doris & Marcel Grab. Wir haben einen Tisch für zwei  auf der Terrasse reserviert und wussten nicht ganz genau, was wir erwarten durften. Wir waren noch nie da.

Das Haus hatten wir als "Amerikanische Botschaft" in unserer Erinnerung, ein kleines Pentagon, eine Festung mit lauten GIs, das mittlerweile in einem Wohnhaus umgebaut wurde. Es gab mal eine Zeit, in der wir die Strasse vor dem Haus nicht passieren durften, wegen Terroranschlag oder so. Es war überall Maschendrahtzaun, Soldaten und Polizei. Es war kein schöner Anblick.  Zum Glück ist diese Zeit vorbei, die amerikanische Botschaft ist weit umgezogen und das Ehepaar Lüthi sind mit ESSORT eingezogen. 

 

Empfang & Gästebetreuung

 

Frau Lüthi hat uns freundlich empfangen und wies uns darauf hin, uns einen Tisch auf der Terrasse frei auszusuchen. Sie hat uns eben auch das Hausapéro empfohlen, einen gespritzte Weisswein mit Holunderblüte Sirup und Limettenstückchen. Es war sehr erfrischend. Das Mineralwasser war bereits auf dem Tisch und wurde inklusiv zum Menü serviert.

Wir haben uns für das Essort-Menü entschieden. Das Menü kann man auf Wunsch  3, 4 oder 5 Gänge zusammenstellen. Es wurde vom Servicepersonal empfohlen, die Vorspeisen; so wie die Hauptspeise zu bestellen, dafür Käse und Dessert offen zu lassen. Diese Art von Gästebetreuung ist toll, da man sein Menü nach Lust und Bedarf frei zusammenstellen darf. Die Bedienung war kompetent und zuvorkommend. Es machte Spass den Serviceablauf zu zuschauen.

  

Speise & Getränke


Unsere Genusserlebnisse begann gut mit einem leichten Curry Sorbet mit Ratatouillesuppe. Man sollte die warme und die kalte Elemente abwechseln löffeln und im Mund zergehen lassen. Es folgte danach das Thunfisch Tartar in einer kalten Consommé dazu feine Erdnuss- & Tomatenmousse und Kichererbsen-Sushireisfalafel. Als warme Vorspeise wurde Kalbsbries  zu einer Preiselbeersauce serviert. Die Sauce war sehr interessant und hat eine schöne Säure. Sie könnte auch zum Wild oder Wachtel gut passen. Die Vorspeisen wurden mit einem kurzen Abstand serviet, danach hat man uns eine kleine Pause dazwischen empfohlen und wir folgten. Wir nutzten die Zeit, um den Amarone della Valpolicella DOC 2009 zu geniessen.

Die Hauptspeise war schön angerichtet. Wir vermuteten, dass das Rindsfilet mit Niedergaren zubereitet worden ist, denn das Fleisch war auf dem Punkt und zart. Das Gemüse war knackig und die Stärkebeilage hat eine gute Konsistenz. Das kräftige Jus vervollständigte das Gericht. ich war nach der Hauptspeise schon satt, so haben wir uns den Käseteller miteinander geteilt. Der Käse war gut, leider war er für einen Sommerabend ziemlich zu schwer. Das Dessert wollte ich eigentlich aussetzen. Es sah bei dem Tischnachbarn aber sehr verführerisch aus. Ich konnte ihm nicht widerstehen als ich es auslöffelte. Es passte perfekt zu einem Sommerabend wie dieser.


Bilder anklicken>>

ESSORT ABENDMENÜ

Amuse-bouche Curry Sorbet mit Ratatouillesuppe

Kalte Vorspeise Tatar von Sashimituna und Jakobsmuschel

Warme Vorspeise Kalbsbries an Preiselbeersauce und Eierschwämme, dazu Sellerie Variation

Hauptspeise Wachtel&Rindsfilet und Feldsrüebli&Kartoffelpüree 

Käseselektion mit Pflaumensorbet und hausgemachte Früchtebrot

Dessert Sommertraum

Kalamansimousse, weisses Toblerrone Panna Cotta, Gunajaschokolade, Verveine, Basilikum 


Fazit


Lokalart: 

Speiserestaurant

 

Adresse: 

Jubiläumsstrasse 97

3005 Bern

Tel. 031 368 11 11

www.essort.ch 

 

Produkte: 

marktfrische Qualitätsprodukt

 

Geschmack & Konsistenz: 

frisches knackiges Gemüse, zartes Fleisch, sehr interessante Geschmackskomponenten, gut abgeschmeckt

 

Service:

sehr aufmerksam

 

Preis-Leistungsverhältnis: 

gehobene Preisklasse

 

Besonderheit:

kleine Speisekarte mit Essort-Menü im Fokus und gute Weinangebote zur Auswahl

sehr aufmerksamer und herzlicher Service

 

Nicht so toll: 

Legeres Erscheinungsbild des Serviceteams. Es war zu salopp. 






Kommentar schreiben

Kommentare: 0

links

 

WELTREISE VON MELANIE  &  ANDRÉ MAURER / CH


 

KULINARISCHE MOMENTAUFNAHME / D



teilen